Autoklavwagenumlauf

Die fertig bestapelten Autoklavwagen werden mittels Reibradantrieben und einer Schiebebühne automatisch nach und nach in einen Autoklav gefahren. Ist der Autoklav komplett befüllt, wird der Deckel geschlossen und es startet eine Autoklavenreise. An deren Ende öffnet sich der Deckel und die Schiebebühne zieht den ganzen Strang Autoklavwagen der Reihe nach aus dem Kessel auf das gegenüberliegende Aufreihgleis. Von hier werden die Wagen mit den fertigen Steinen nun nach und nach zum Entladegleis gefahren. Dort werden sie mittels der Portalanlage „Entladung“ abgestapelt. Ist der Wagen komplett leer, wird er von der Portalanlage auf das Beladegleis umgesetzt und von der Portalanlage „Beladung“ wieder neu aufgestapelt.

Alternativement, WKB Systems peut vous proposer l’utilisation d’un traverseur pour les traverses vides. Ceci met en œuvre le transfert des chariots vides du déchargement aux voies de chargement et soulage ainsi le préhenseur du système de portail "déchargement".    Alternatively, WKB Systems can offer you the use of a traverser for empty carriage traversers. This implements the transfer of the empty carriages from the unloading to the loading tracks and in this way relieves the gripper of the portal system "unloading".